5 Tipps zur Nachsorge nach einer Brust-OP

Bereits bei der Beratung und natürlich auch bei der Aufnahme besprechen wir gemeinsam die Operation und auch schon das Wichtigste zur Nachsorge. Die erste Nacht nach Ihrer Brust-OP bleiben Sie in der Regel in unserer Obhut, damit wir alles im Blick behalten. Bevor Sie sich und Ihre neuen Brüste feiern können, heißt es dann erstmal schonen, stützen und vor allem pflegen. Das ist normal. Ihr Köper braucht einige Zeit, um sich zum einen an die Implantate, und zum anderen an die neue Form zu gewöhnen. Geben Sie ihm diese Zeit.

Für eine optimale Heilung und für das Lächeln in Ihrem Gesicht, wenn Sie Ihre neuen Brüste das erste Mal ganz bewusst als wunderschön wahrnehmen können, gibt es hier fünf Tipps für Ihre Nachsorge Zuhause.

1. Kompression ist alles

Zugegeben, schön ist so ein Stütz-BH nicht, aber notwendig. Tragen Sie ihn bitte ständig für die kommenden Wochen, damit die Implantate nicht verrutschen und ihre Brüste gestützt werden. Ihren Brüsten zuliebe verzichten Sie bitte nach den Mieder-Wochen auf hochschnürende oder Bügel-BHs. Nutzen Sie, sobald der Stütz-BH nicht mehr ganztags oder gar nicht mehr notwendig ist, einen passenden Sport-BH. Auch der kann sexy sein, aber vor allem unterstützt er den weiteren Heilungsprozess. Gerne erklären wir Ihnen das nochmal genauer.

2. Duschen und Cremen

Bereits am Tag nach der Brust-OP können Sie duschen, jedoch nur bis unterhalb der Brust! Pflegen Sie Ihren Körper, wie sie es sonst auch tun, sparen Sie den Brustbereich bis zum Fädenziehen einfach aus. Sind die Fäden entfernt und die Wunden heilen gut, geben wir Ihnen grünes Licht für eine vorsichtige Ganzkörperdusche und -pflege mit Cremes.

3. Das bisschen Haushalt…

… macht sich (leider) nicht von allein. Aber: Entlasten Sie Ihre schönen neuen Brüste und Ihren Brustkorb für etwa sechs Wochen nach der OP. Vor allem im Haushalt. Hausarbeiten, bei denen Sie beispielsweise heben und damit ihren Brustbereich beanspruchen, reduzieren Sie bitte – und / oder lassen diese Ihren Partner erledigen. Dazu zählen auch Staubsaugen und Putzen, da hier ebenso der Oberkörper beansprucht wird. Unser Praxisteam gibt gerne Auskunft.

4. Sportskanone auf Sparflamme

Teilkörpersport ist für einige Woche Ihre Devise. Um Ihren Brustbereich bestmöglich zu schonen, verzichten Sie bitte auf anspruchsvolle Sportarten, sowie auf Hüpfen, Springen oder Reiten. Allerdings empfehlen wir die Frühmobilisierung der Arme in den Schultern ohne Belastung. Gerne können wir gemeinsam besprechen, was wann und in welchem Umfang geeignet ist. Übrigens: Auch Sex kann Ihre Brüste beanspruchen – gehen Sie es langsam an und bleiben Sie gefühlvoll.

5. Das A und O: Kontrolle und Pflege

Nach der Brust-OP führen wir selbstverständlich eine engmaschige Kontrolle durch, damit auch alles an Ort und Stelle bleibt. Nach der ersten, dritten und sechsten Woche sowie 3 Monate nach der Operation sehen wir uns zur Nachkontrolle. Sollten Fragen entstehen, sind wir für Sie erreichbar.

Beachten Sie diese fünf Tipps zur Nachsorge, fördert das die Heilung, und Sie können schnell die Ergebnisse Ihrer Brustvergrößerung genießen. Wir freuen uns, dass Sie bei diesem wichtigen Schritt auf KANESETHETIC gestzt haben. Wir wünschen Ihnen viel Freude mit Ihrem neuen Körper-, oder besser gesagt, Brustgefühl.